Freitag, 8. Dezember 2017

DermoPure: Eucerin's Gesichtspflege-Linie gegen unreine Haut!


Seit meinem Umzug in eine andere Stadt habe ich mit einer unreineren, texturierten Haut zu kämpfen. Ich kann euch beim besten Willen nicht sagen, woran es liegt. Am Stress einen eigenen Haushalt zu führen? Oder am härteren Wasser? Keine Ahnung. Sicher ist: Seither bin ich auf der Suche, nach Produkten, die Abhilfe schaffen. Eucerin hat speziell für unreine Haut die DermoPure Linie ins Leben gerufen – und ich hab sie getestet. Deshalb gibt's heute von mir ein Feedback zu den einzelnen Produkten.

Eucerin's DermoPure Linie enthält befeuchtende Wirkstoffe wie Hyaluron- und Milchsäure sowie Carnitin und Decandiol, welche Bakterien auf der Haut bekämpfen und die Schutzbarriere stärken.

DermoPure Cover Stick
Ich steige gleich mal volle Kanne mit meinem absoluten Highlight aus dieser Linie ein: mit dem Cover Stick von Eucerin. Ganz ehrlich? Ich dachte zuerst: Naja, ich hab schon vieeele gute Concealer, es wird also ziemlich schwer, die zu toppen. Aber Leute, das Ding hat mich so bekehrt. Und ich weiss, dass sich Lobeshymnen in gesponserten Beiträgen oft verkehrt anhören, aber ich würde etwas nicht so herausheben, wenn ich nicht voll und ganz dahinter stehen würde. Dieser Stick ergänzt meine Sammlung perfekt. Es ist der natürlichste Concealer, den ich je getestet habe. Heisst: Deckt super und sieht aus wie Haut. Und mit Haut meine ich wirklich HAUT!

Es ist eines jener Produkte, die man an einem No-Make-up-Day tragen will und immer für den Notfall in der Handtasche mit sich rumschleppt. Die schmale handliche Stick-Form sorgt ausserdem dafür, dass man einfach an die inneren Augenwinkel rankommt. Wenn ich das richtig gesehen habe, gibt es bisher leider aber nur eine Nuance davon. Ich hatte super Glück, denn bei mir hat das Produkt genau meinen Hautton getroffen.

Aber vor dem Cover Stick ist erst mal Gesichtsreinigung angesagt:


DermoPure Waschpeeling
Das Peeling ist wirklich super sanft zur Haut und damit auch für die Empfindlichen unter uns geeignet. Weil ich aber nicht so sensibel bin und auch etwas mehr vertrage, habe ich das Produkt gleich mit meiner Gesichtsbürste aufgetragen und einmassiert. Das Resultat: Trockene Schüppchen sind wie erwartet weg und die Haut rosig.

DermoPure Gesichts-Tonic
Tonics werden wohl nach wie vor nie Bestandteil meiner Gesichtspflege-Routine sein. Einfach weil ich das Gefühl habe, dass meine Haut diesen zusätzlichen Zwischenschritt nicht braucht. Das würde vermutlich anders aussehen, wenn ich unter massiv unreiner Haut, grossen Poren und oder einer sehr öligen T-Zone leiden würde. Trotzdem hab ich das Gesichts-Tonic getestet. Mein Fazit zum DermoPure Gesichts-Tonic: sehr erfrischend und einfach in der Anwendung, aber für meine Haut definitiv ein Schritt zu viel.

DermoPure Mattierendes Fluid & Beruhigende Feuchtigkeitspflege
Nach der Reinigung folgt die Pflege. Ersteres, also das mattierende Fluid, trage ich morgens in der T-Zone unter meinem Make-up auf. Dies hat dafür gesorgt, dass ich tagsüber an diesen Stellen nicht allzu ölig wurde. Abends nach dem Waschpeeling griff ich dann aber zum beruhigende Feuchtigkeitspflege. Diese erdet das Gesicht nach den Pflege-Schritten wieder und versorgt sie dank der nährenden Textur mit genügend Feuchtigkeit.

Mein Fazit
Die DermoPure Reihe gab mir definitiv das Gefühl von einer gründlich gereinigten, frischen Haut (besonders durch das Peeling und den Toner). Zwei Produkte haben es mir aber besonders angetan: der Cover Stick sowie die unparfümierte Feuchtigkeitspflege. Für mich wirklich zwei herausragende Produkte, die ihren Weg in meine Routine gefunden haben.

Und bevor ich mich verabschiede noch ein kleiner Tipp. Eucerin veranstaltet dieses Jahr einen Adventskalender, bei dem du jeden Tag eines von sechs tollen Geschenken gewinnen kannst.


SPONSORED POST
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

© Bitches Love Candy - Swiss Beauty, Fashion and Lifestyle Blog. All rights reserved.
MINIMAL BLOGGER TEMPLATES BY pipdig