Freitag, 30. Juni 2017

Der Philips Shaver S7520 im Test


Dass das mal noch geschieht, hätte selbst ich nicht gedacht. Mein Freund testet tatsächlich mal ausgiebig für meinen Blog. Sonst hat's der Liebe ja nicht so mit Beauty-Produkten, aber den Philips Shaver S7520 wollte er sich dann doch nicht entgehen lassen. Was dieser Rasierapperat kann und was ihr erwarten dürft - wir verraten es euch...

Für die Testaktion hatte Manuel nur einen Hintergedanken: Endlich wegkommen vom ewigen Rasierklingen-Wechseln. Das geht nämlich ganz schön ins Geld und leider passt mittlerweile auch nicht mehr jeder Rasierklingenaufsatz auf jeden Griff. Schleisslich kommen Modelle im Sekundentakt auf den Markt. Verwirrung vorprogrammiert. Und Einwegrasierer waren schlichtweg keine Option.

Klar, so ein elektrisches Gerät ist mit einem stolzen Preis von 299.90 CHF auch nicht gerade günstig. Und auch die Scherköpfe müssen alle zwei Jahre ausgewechselt werden.  Dieses Ersetzen kostet euch ca. 80 CHF. Zudem kommt es mit einer aufsetzbaren Reinigungsbürste fürs Gesicht und einem Barttrimmer. Vergleich: Ein 8er Set Rasierklingenköpfe von Gillette kann bei uns in der Schweiz locker mal 45 Fr. kosten. Bei einer (zu positiv ausgelegten) Auswechsel-Empfehlung von einmal im Monat  kommt man bei einer Neuanschaffung inklusive Griff & Rasierschaum schnell mal auf konservativ geschätzte 80 Fr. - nur fürs Rasieren. Wir mussten feststellen, dass es preislich gesehen keine allzu grosse Differenz zwischen den handelsüblichen Rasierern und dem elektrischen Äquivalent dazu gibt. Dieser Kostenpunkt bezieht sich aber nur aufs Rasieren. Wie bereits erwähnt kommt hier auch ein Trimmer sowie eine Gesichtsbürste mit, womit wir andere Vorteile geniessen.






SmartClick Beard Styler
Um einen Beard Styler testen zu können, gibt es eine Voraussetzung: einen Bart haben! Den hat Manuel leider nicht. Sein Bartwuchs ist wirklich sehr schwach und konzentriert sich lediglich an Stellen wie Kinn und Oberlippe.


SmartClick Rasieraufsatz
Manuel musste feststellen, dass aufgrund des schwachen Bartwuchses, der zudem an den schwierigsten Stellen gelegen sind, eine grosse Maschine nicht unbedingt die beste Option für ihn ist. Er erreichte leider nicht alle Härchen und war länger damit beschäftigt, als ihm lieb ist.



SmartClick Cleansing Brush

Über dieses Feature hat sich Manuel sehr gefreut. Da ich ihn sowieso immer dazu gedrängt habe, endlich mal etwas in Sachen Gesichtspflege zu unternehmen, konnte er dieses Projekt nun gemütlich unter der Dusche mit einer meiner Reinigungslotionen angehen. Man sieht, Männer springen erst auf den Zug Pflege auf, wenn sie einfach in ihren Alltag zu integrieren ist. Ich für meinen Teil sehe den Unterschied auf seiner Haut. Aus matt wird strahlend.



Fazit
Manuel wird das Gerät in Zukunft wohl noch häufiger benutzen, jedoch eher für die Gesichtspflege als fürs Rasieren. Bei seinem Bartwuchs lohnt sich eine Investition definitiv nicht, das wissen wir jetzt! An dieser Stelle vielen lieben Dank an Philips, die Manuel dieses Gerät zu Testzwecken zur Verfügung gestellt hat.

Zubehör insgesamt:
Aufbewahrungsetui
Rasieraufsatz
Reinigungsbürste
Beard Styler
kleine Reinigungsürste
Aufladegerät
Hauptgerät


PR Sample
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

© Bitches Love Candy - Swiss Beauty, Fashion and Lifestyle Blog. All rights reserved.
MINIMAL BLOGGER TEMPLATES BY pipdig